Südtirol

Ecopassion möchte dem vernachlässigten Rohstoff Hanf wieder zu der Geltung verhelfen, die er verdient. Nutzhanf ist eine wertvolle, schnell wachsende und vielseitig einsetzbare Pflanze, die bereits früher geschätzt wurde und heute wieder im Bereich Bau, Dämmstoff, Kleidungs- und Nahrungsmittelindustrie genutzt wird, ohne die Umwelt im Anbau durch Herbizide und Pestizide zu belasten. Ecopassion hat sich zum Ziel gesetzt, einen regionalen Kreislauf für den Anbau und die Weiterverarbeitung von Hanf in Südtirol zu schaffen.

ECOPASSION SÜDTIROL CONCEPT FOOD

Diese Linie wurde von Ecopassion in Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen in Südtirol entwickelt. Der Rohstoff stammt hauptsächlich aus dem Hanfanbau in Südtirol. Ziel ist es, die Landwirte in der Umstellungsphase auf BIO zu unterstützen, daher sind diese Produkte noch nicht BIO zertifiziert. Die Wahl der Produzenten fiel auf kleine, auf ihr Fachgebiet spezialisierte Handwerksbetriebe, deren effiziente Arbeit für höchste Qualität und hervorragenden Geschmack sorgt. Diese Produkte wurden bei unzähligen Veranstaltungen verkostet und von den Kunden als hochwertig befunden. Das Sortiment ist in ausgewählten Geschäften wie Apotheken, Reformhäusern, Geschäften mit typischen Südtiroler Produkten sowie in Hemp-&Growshops erhältlich.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Kaufen“, um den nächstgelegenen Händler zu finden.

ENKELTAUGLICHES BAUEN MIT HANF UND KALK

Ein Baustoff, der in seinen gesamten Lebenszyklus mehr CO2 bindet, als er abgibt? Das geht! Um „Hanfbeton“ herzustellen, werden die holzigen Teile des Hanfstengels mit Naturkalk und Mineralien kalt in Form gepresst und luftgetrocknet. Dabei wird weniger CO2 verbraucht, als beim Wachstum der Hanfpflanze gebunden wird. Zudem wächst Hanf ca. 50-mal schneller als Holz, bereits in 5 Monaten wächst ab 1 Hektar ausreichend Hanf für Einfamilienhaus. In Kombination mit Bindemitteln wie Kalk ist Hanf in der Lage, eine Bioverbindung einzugehen und bietet in dieser Kombination ein breites Anwendungsspektrum. Hanf ist auch eine Pflanze, die auf jedem Breiten- und Längengrad einfach kultiviert werden kann, sowie klimabeständig ist.

PRODUKTION IN SÜDTIROL

Um unsere regionale Lieferkette zu schaffen, wollten wir die lokale Produktion fördern und sie ausgewählten Partnern anvertrauen, welche unsere Philosophie und Leidenschaft respektieren und teilen. Jeder von ihnen übt seine Tätigkeit mit Leidenschaft und Engagement aus. Das umfassende Sortiment unserer Produkte schafft eine Vielfalt an unterschiedlichen Produzenten: Angefangen mit traditionell landwirtschaftlichen Betrieben wo vom Anbau bis zum Endprodukt alles im selben Haus gefertigt wird, bis hin zu kleinen handwerklichen Produzenten zur Herstellung innovativer Lebensmittel. Durch das Zusammenbringen unserer Partner mit Kochschulen und passionierten Köchen entstehen besondere Rezepturen für unsere Produkte. Im Bewusstsein, dass die industrielle Fertigung niedrigere Preise und höhere Margen bietet, haben wir uns trotzdem für kleine regionale Unternehmen entschieden. Dies ist unser Weg unsere Ziele zu erreichen: Eine Wertschöpfungskette welche auch regional die Wirtschaft fördert.

Die Marke „Südtirol Quality“ ist eine exklusive Marke, die Ausdruck unserer unverwechselbaren Philosophie ist und nur an Produkte vergeben wird, die eine kurze Lieferkette haben, d. h. Produkte, die ausschließlich und exklusiv in der Region angebaut und verarbeitet werden. Das Siegel steht für höchste Qualität der Rohstoffe, für Pflanzen, die ohne Pestizide und chemische Düngemittel angebaut werden, für Hanf, der hauptsächlich aus manueller Ernte stammt und bei niedriger Temperatur getrocknet wird.

HANFANBAU IN SÜDTIROL

Wir haben mit dem festen Willen den Hanf nach Südtirol zurückzubringen gehandelt. Anfangs mussten wir die Nachfrage nach Produkten auf dem Markt ankurbeln, eine notwendige Voraussetzung, um dieses agroindustrielle Projekt zu starten. Durch die vielen Veranstaltungen wurde nicht nur Nachfrage für Hanfprodukte geschaffen, sondern auch Interesse von Landwirten Hanf anzubauen. Trotz fehlender Verarbeitungs- und Erntemaschinen haben wir jedes Jahr selbst wie auch in Zusammenarbeit mit Landwirten Hanf angebaut. Dies war und ist immer noch notwendig um die ideale Sorte für jede landwirtschaftliche Lage zu finden. Indem wir Seite an Seite mit den Landwirten arbeiten und auf ihre Bedürfnisse eingehen, möchten wir das Gleichgewicht zwischen Landwirten und Produzenten finden und durch die Arbeit an der Lieferkette zusammenwachsen.